Lohnempfehlungen

Bruttolohn

Nach Spielgruppen-Leiterinnen-Ausbildung Grundkurs sFr. 30.- pro Std Bruttolohn
Nach Grundkurs und 2 Jahren Praxis sFr. 35.- pro Std Bruttolohn
Nach SG-Ausbildung mit Zertifikat (alle Module) sFr. 38.- pro Std Bruttolohn

Die Ansätze können variieren. Im Durchschnitt beträgt der Bruttolohn zwischen sFr. 30.00 und sFr. 35.00 pro Stunde.

Vor- und Nachbereitungszeiten sowie Teamsitzungen und Elterngespräche sind Arbeitszeit und werden entlöhnt.

Die Spielgruppenleiterin trägt das ganze Jahr die Verantwortung für ihre Spielgruppe. Sie ist keine Aushilfe und wird im Monatslohn angestellt.
Krankheitsvertretungen und Aushilfen werden hingegen im Stundenlohn angestellt.

Ferien

Die Leiterinnen haben Anrecht auf 4 Wochen bezahlten Urlaub, wovon min. 2 Wochen zusammenhängend sein sollten. (Obligationenrecht 329a, 329c)

Sozialabgaben - AHV

Spielgruppenleitende sind verpflichtet, sich bei der AHV anzumelden bzw. vom Arbeitgeber angemeldet zu werden.

Wenn sie weniger als sFr. 2'300.00 Bruttolohn pro Jahr und Arbeitgeber verdienen, kann auf die Abgabe von Sozialabgaben verzichtet werden. Dies wird schriftlich in einer sog. "Verzichtserklärung" (erhältlich bei der AHV-Zweigstelle vor Ort) oder im Arbeitsvertrag festgehalten.

Die Sozialabgaben werden jeweils zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen. Der Arbeitnehmer-Anteil wird vom Bruttolohn abgezogen.

Das Merkblatt 2.04 „Beitäge an die AHV, die IV, die EO und die ALV auf geringfügigen Löhnen" kann  bei jeder AHV-Zweigstelle oder online bezogen werden.

Unfallversicherung - UVG

Eine Betriebsunfallversicherung (BU) für Angestellte ist immer zwingend, unabhängig von Arbeitspensum. Sie wird vom Arbeitgeber bezahlt.
Eine Nicht-Betriebsunfallversicherung (NBU) ist nur bei einem durchschnittlichen Arbeitspensum von mehr als 8 Stunden pro Woche erforderlich. Sie wird dem Arbeitnehmer vom Bruttolohn abgezogen.

Alle Versicherungsgesellschaften bieten ebenso wie die SUVA Betriebsunfallsversicherungen an. Die Versicherungsangebote belaufen sich auf ca. sFr 100.00 Jahresprämie. Ebenfalls wird durch die IG Spielgruppen Schweiz GmbH eine  passende Unfallversicherung für Spielgruppen zu günstigen Konditionen angeboten. Weitere Informationen

Gerne verweisen wir auch auf die Homepage des Staatssekretariats für Wirtschaft - SECO, welche wertvolle Informationen zu allen Bereichen eines Anstellungsverhältnisses mit Vorlagen bereithält.

Arbeitszeitfaktor

Die Aussage, die Arbeitszeit in einer Spielgruppe sei so gering, dass die Leitung einer Spielgruppe nicht als vollständige Tätigkeit angesehen werden kann, trifft nicht zu. Wie in Kindergärten auch, gilt bei der Leitung einer Spielgruppe:

1 Stunde Präsenzzeit in der Spielgruppe = 1.7 Arbeitsstunden effektiv
Anders ausgedrückt:
100 % Arbeitspensum in der SG = 23 Stunden/Woche Präsenzzeit, d.h. direkte Arbeit mit den Kindern.

Unter Spielgruppenleitung wird die komplette administrative und organisatorische Leitung einer Spielgruppe verstanden.