Qualitätsanspruch

Was kleine Kinder in ihren ersten fünf Jahren bis zum Übergang in den Kindergarten und die Schule erleben, erfahren und lernen, prägt ihre schulische Laufbahn und ihr gesamtes weiteres Leben.

Da jedes Kind ein Anrecht auf gute Startbedingungen hat, setzt sich der SSLV sehr für eine gute Qualität in den Spielgruppen ein und ist ständig im Prozess der Qualitätsentwicklung.

Damit gute Qualität in einer Spielgruppe für Eltern, Gemeinden und Behörden sichtbar ist, gibt es seit vielen Jahren das "Qualitäts-Label SSLV". Es wird immer wieder kritisch hinterfragt, überarbeitet und von den Delegierten darüber abgestimmt.

Das verbandsinterne Label kann von SSLV-Mitgliedern erworben werden, wenn gewisse Richtlinien, die so genannten Kernkriterien, in der Spielgruppe erfüllt werden. Bei den Kernkriterien wird zwischen Muss- und Kann-Kriterien entschieden. Muss-Kriterien wie z.B. die Mitgliedschaft im SSLV oder die Ausbildung zur Spielgruppenleitung oder in einem verwandten pädagogischen Beruf, müssen erfüllt sein, um das Qualitäts-Label SSLV zu erhalten. Bei Kann-Kriterien genügt eine Zielerreichung von 75%.

Qualität ist und heisst,  die eigene Arbeit immer wieder zu überprüfen, um zu erfahren, was alles bereits erfüllt wurde und wo noch Verbesserungspunkte bestehen.

Auskunft zum Qualitätslabel erteilt die Geschäftsstelle.