Leitbild

Der Schweizerische Spielgruppen-Leiterinnen-Verband SSLV

  • nimmt als Berufsverband die Interessen der SpielgruppenleiterInnen und der Fach- und Kontaktstellen wahr
  • ist das Dach für die Zusammenschlüsse einzelner SpielgruppenleiterInnen zu regionalen Fach– und Kontaktstellen ( FKS)
  • beobachtet die Entwicklung in der Spielgruppenlandschaft und setzt sich für wichtige Werte ein
  • setzt sich mit Fragen rund ums Kleinkind in der heutigen Gesellschaft auseinander
  • stärkt über Weiterbildungen die FKS-Vorstandsfrauen (z.B. jährliches Symposium)
  • kann Weiterbildung für die Spielgruppenleiterinnen organisieren (z.B. Fachkongress) und leistet so einen Beitrag an die Qualitätsentwicklung in den Spielgruppen und Professionalisierung der Trägerschaften
  • gibt bei Erreichen der erstellten Kriterien das Qualitätslabel an Spielgruppen ab
  • setzt sich für die gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung der Spielgruppen ein
  • ist interessiert und unterstützt mit Beratung die Realisierung eines flächendeckenden Angebots von Spielgruppen in der deutschen, und soweit als möglich, in den anderssprachigen Regionen der Schweiz
  • ist an einer Zusammenarbeit mit den Ausbildungsstätten interessiert, insbesondere im Bezug auf die Ausbildung und der Stärkung des Berufs Spielgruppenleiterin
  • informiert seine Mitglieder auf den SSLV-Seiten der Fachzeitschrift "spielgruppe.ch“ und bietet dort auch Angebote zur Weiterbildung an
  • ist Informationsstelle für die Öffentlichkeit im Bereich Spielgruppen
  • ist Auskunftsstelle für Behörden, Gemeinden, Eltern, andere Institutionen und Verbände
  • sensibilisiert Fach- und Kontaktstellen, Spielgruppenleiterinnen und Eltern für Bedürfnisse der Kinder im Spielgruppenalter: z.B. erarbeitet dazu Projekte, nimmt dazu Kontakt mit andern Organisationen auf
  • kann sich an Projekten von anderen Organisationen beteiligen, die dazu beitragen, Kinder und deren Familien im Spielgruppenalter zu stärken
  • Dem SSLV ist es ein zentrales Anliegen auf die Bedeutung des freien Spiels im Spielgruppenalter hinzuweisen. Hier findet die eigentliche Förderung statt.